• 1977

    Aller Anfang ist schwer

    Finma- Gründung in Garage

    Gründung der Finma-Chemie GmbH durch den Inhaber Gerd R. Vössing als Produktions- und Handelsgesellschaft. Die ersten Additive für die Anwendungsbereiche Beschichtungssysteme, Klebstoffe und Bauchemie werden noch in einer Garage produziert.

  • 1982

    Jetzt geht’s los

    Finma - Aufbau in Rosbach

    Die Finma-Chemie bezieht den noch heutigen Produktions- und Laborstandort in Rosbach vor derHöhe. Die Produktion mit kleinen Mischanlagen wird aufgebaut. Die ersten Produktlinien sind Armipent, ein faserförmiges Rheologie- und Verstärkungsadditiv, sowie die Finma-Sorb Molekularsiebpaste zu selektiven Wasseradsorption in Reaktivharzen.

    Finma Rosbach - erste Produktion

    1982

  • 1984 - 1990

    Es geht voran...

    Verwaltung Finma  Rosbach

    Die Finma-Chemie erwirbt ein neues Verwaltungsgebäude. Die Vertriebstätigkeiten können ausgebaut werden und ein zunehmender Verkaufserfolg mit Mikro-Wax stellt sich ein.

  • 1996-1997

    Es wird global

    Finma Rosbach - erstes QK Labor

    Um unseren zunehmenden Qualitätsansprüchen gerecht zu werden wird ein neues QK-Labor geplant und eingerichtet. Gleichzeitig erhöht die Finma-Chemie die globale Marktpräsenz.

    Finma-Sorb - Molekularsieb Paste im Tankwagen

    In der EU werden erstmals ganze Tankwagen mit Molekularsiebpaste beladen.  Auch Überseekunden (USA) werden mit vollen Containerladungen an IBC´s bedient.

    1996-1997

  • 1998

    Auf Partnersuche

    Erste Leiferung  - SYlysia Kieselsäure - Finma Rosbach

    Die Vertriebsaktivitäten und unsere Produktpalette werden durch eine Partnerschaft mit dem japanischen
    Unternehmen Fuji Silysia deutlich erweitert.

    Firmenlogo Silysiamont
    Schon damals war Fuji Silysia ein etablierter Hersteller von mikronisierten Kieselsäurepulvern zur Mattierung und für das Anti-Blocking. Heutiger Produktionsstandort ist Silysiamont S.p.A. in Italien.

  • 1999

    Auf großer Bühne

    Erster Messeauftritt der Finma-Chemie. European Coatings Show

    Erstmals präsentiert sich die Finma-Chemie selbst, die Eigenprodukte und die Vertriebsprodukte auf der European Coatings Show in Nürnberg, die leitende Messe für die internationale Lackindustrie.

    Was als Stand-Untermietung begann, hat sich bis zum heutigen Zeitpunkt enorm weiterentwickelt.

    Finma Messeauftritt auf der ECS 2017

    1999

  • 2000

    „Darf es etwas größer sein?“

    Molekularsiebproduktion - Finma Rosbach

    Um dem steigenden Bedarf unserer Kunden gerecht zu werden wird die Produktionskapazität unserer Molekularsiebpaste durch neue Anlagen verdreifacht.

  • 2001

    Schwarz auf weiß...

    Iso 9001 SGS Finma Rosbach

    Unser Qualitätsmanagement wird erstmals nach ISO:9001 zertifiziert. Ein gelebtes Qualitätsmanagement, dass durch stetige Verbesserung geprägt ist. Dies belegt auch die lückenlose Re-zertifizierung bis zum heutigen Zeitpunkt.

    2001

  • 2002-2003

    Vergrößerung

    Finma in Rosbach ,  Gebäudeanbau 

    „Wo sollen wir das alles machen?“ Eine gute Frage, die nur durch den Anbau eines neuen Gebäudeteils mit Labor und Büroräumen beantwortet werden konnte.

    Labor nud Büroanbau, Finma RosbachLaborerweiterung Finma Rosbach

  • 2002-2003

    Zusammenarbeit startet

    Im gleichen Zeitraum startet die Vertriebspartnerschaft mit Sekisui Plastics in Japan, die das Angebot der Finma-Chemie um die Produktserie Techpolymer erweitert. Hierbei handelt es sich um polymere Mikroperlen, die in verschiedenartigen Beschichtungssystemen Oberflächeneffekte erzeugen ohne deren Beständigkeit zu beeinträchtigen. Sei es Mattierung, Rutschhemmung, Lichtbrechung oder Struktur, vollkommen neue Anwendungen konnten von nun an bedient werden.

    Firmenlogo Sekisui Plastics

    2002-2003

  • 2007

    „Wie sollen wir das alles produzieren“

    Erweiterung Pulvermischer, Finma Rosbach

    Eine weitere Produktionserweiterung steht an. Absatzzuwächse im Bereich unserer Armipent-Produkte motivieren uns zur Planung und Installation größerer Spezialmischer für faserförmige Additive.
    Gleichzeitig bilden wir unsere Technical Service Group (TSG). Die Hauptaufgabe dieser neuen Gruppierung liegt darin, vorhandene und neu entwickelte Additive anwendungstechnisch unter die Lupe zu nehmen und unsere Kunden mit den gewonnenen Erkenntnissen zu unterstützen.

  • 2014-2015

    Den Markttrends folgen

    UV-Torckner, Finma Rosbach

    Die Anwendungstechnik wird erweitert, um unseren Kunden auch bei Fragestellungen zu den aktuellstenApplikationsverfahren hilfreich zur Seite stehen zu können. Hieraus entstehen das neue UV-Labor und ein bauchemisches Labor zur grundlegenden Materialprüfung.

    Partikelgrößenmessung Mastersizer, Finma Rosbach

    2014-2015

  • 2017

    Ein Grund zum Feiern

    40 jahre Finma -Jubiläum

    Unser Unternehmen wird 40 Jahre alt und wir freuen uns rückblickend über die stetige Entwicklung, zu der jeder einzelne Mitarbeiter beiträgt.  Zu diesem Zeitpunkt haben wir weit über 10.000 Tonnen Molekularsiebpaste produziert und verkauft.

  • 2018

    Weiter

    Neues Labor Finma in Rosbach

    Zu weiteren Mitarbeitern, neuen Produkten, und neuen Laboren kommen dieses Jahr auch neue Lagerräume hinzu – aber nach außen hin alles gleich?
    Von wegen! 2018 ist für uns das Jahr der neuen Corporate Identity, mit einer Namensänderung zu Finma GmbH und einem frischen Auftreten mit neuem Logo und neuer Website.

    2018

  • 2019

    Firmenlogo Finma GmbH